26. Juni 2017
Übersicht aller Beiträge

 
Sie befinden sich hier: Startseite Know how Umgangsformen Kritikgespräch

10-Punkte-Checkliste: So kritisieren Sie andere, ohne sie zu verletzen


kritisieren Sie andere, ohne sie zu verletzen
Bevor Sie sich zu einem Kritikgespräch entschließen, sollten Sie sich fragen: Ist eine solche Maßnahme wirklich notwendig? Gibt es nicht noch andere Möglichkeiten? Oder liegt der Fehler vielleicht bei mir? Mit dieser Checkliste aus dem Reden-Berater sind Sie auf der sicheren Seite:
  1. Es sollte in einem Gespräch nicht darum gehen, die andere Person zu verändern, sondern allein ihr Verhalten.

  2. Schuldzuweisungen und Beleidigungen richten nur Schaden an: Die wahre Kunst eines Kritikgesprächs liegt darin, die betreffende Person zu motivieren und nicht herunterzuputzen.

  3. Reden Sie nicht lange um das Thema herum. Sprechen Sie sofort den Anlass des Kritikgesprächs an.

  4. Legen Sie Ihre Kritikpunkte ruhig und sachlich dar. Werten Sie nicht, lassen Sie die Fakten für sich sprechen.

  5. Hören Sie sich die Argumente und Rechtfertigungen Ihres Gegenübers an – in aller Ruhe. Und unterbrechen Sie ihn nicht.

  6. Zeigen Sie Ihrem Gesprächspartner die Folgen seines Fehlverhaltens auf: für ihn selbst, für seine Kollegen, für seine Firma.

  7. Arbeiten Sie gemeinsam an einer Lösung, wie das Problem dauerhaft behoben werden kann.

  8. Vergessen Sie nicht, Ihr Gespräch zu dokumentieren. Vereinbaren Sie auch eine Kontrolle der Maßnahmen.

  9. Ganz gleich, wie hart gestritten wird: Danken Sie am Ende für die Bereitschaft, zuzuhören und zu kooperieren.

  10. Die goldene Regel für Kritikgespräche lautet: klar und entschieden in der Sache, mäßigend und verbindlich im Ton.

 Zurück zur Übersicht „Umgangsformen“

Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 39 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!


Dieser Beitrag wurde gesponsert von: Die BESTEN Reden von A bis Z

So werden Sie ab sofort als Redner unschlagbar

Stellen Sie sich einmal vor, Sie würden mit Ihrer nächsten Rede Ihre Zuhörer mühelos von den Zielen Ihres Unternehmens überzeugen. Oder in Ihrer Rede eine unpopuläre Maßnahme so darstellen, dass jeder die Notwendigkeit einsieht – sogar die „Gewohnheitsnörgler“!

Und nun stellen Sie sich vor, dass solche Reden – und viele weitere mehr – bereits für Sie geschrieben sind. Überzeugend im Stil. Mitreißend in der Wortwahl. Brillant im Aufbau und in der Struktur. Kurz: perfekt!

Halten auch Sie ab sofort glänzende Reden, ohne Zeit für unnötige Vorarbeit zu vergeuden.

Die BESTEN Reden von A bis Z bieten Ihnen einen riesigen Fundus an perfekten Musterreden und Zitate für jeden Rede-Anlass im Beruf, im Verein, in der Schule, in der Politik – und natürlich auch für private Rede-Anlässe: Abschied, Antritt, Begrüßung, Eröffnung, Geburtstag, Hochzeit, Jubiläum, Neujahr, Laudatio, Trauer, Weihnachten und vieles mehr.

Lesen Sie hier mehr über die „BESTEN Reden von A bis Z“

Klicken Sie hier für Ihren kostenlosen „14-Tage-Gratis-Test“



Übersicht aller Beiträge