22. August 2017
 
Sie befinden sich hier: Startseite Newsletter-Archiv Archiv-Inhalt

Archiv-Ausgabe 30. Juli 2008

Unsere Themen heute:
So bleiben Sie beim Zitieren glaubwürdig

Sehr geehrte Leserin,
sehr geehrter Leser,


wenn Sie Zitate in Ihrer Rede verwenden, informieren Sie sich immer vorher, von wem sie stammen. Fragen Ihre Gesprächspartner Sie nach der Quelle Ihres Ausspruchs und erhalten dann keine überzeugende Antwort, verlieren Sie in deren Augen schnell an Glaubwürdigkeit und an Seriosität.

Die besten Reden von A bis Z-Tipp: Sollte Ihnen einmal – trotz Vorbereitung – die Quelle eines Zitats entfallen sein, retten Sie sich mit einem Trick:

Sagen Sie, dass es sich bei Ihrem Zitat um eine alte chinesische, japanische oder indianische Weisheit handelt. Ihnen und Ihrer Glaubwürdigkeit hilft es, und Ihrem Publikum schadet es nicht.

Viele interessante Zitate mit entsprechendem Zitatautor finden Sie beispielsweise unter www.zitate.de

Es grüßt Sie herzlich von Redner zu Redner

Ihr Team von Reden und präsentieren aktuell

PS: Kennen Sie schon www.small-talk-themen.de? Diese Webseite versorgt Sie kostenlos mit frischen Themen, die Sie als Aufhänger für Ihren Smalltalk nutzen können. Damit sind Sie nie mehr um ein Gesprächsthema verlegen. Melden Sie sich gleich zum kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

 
Anzeige
Effizientes Selbstmanagement für Job & Office kann so einfach sein!

Möchten Sie Ihre Unterlagen, Ihre Arbeit, Ihr Büro, Ihre Zeit, Ihr Privatleben und sich selbst endlich richtig organisieren?

Dann haben wir eine gute Nachricht für Sie. Denn das neue Praxishandbuch Einfach organisiert! hat garantiert die passende Lösung zu allen relevanten Fragen der Büro-Organisation, des Zeit-Managements und des Selbst-Managements. Erfahren Sie beispielsweise,
  • wie Sie das Papier-Chaos ab sofort spielend meistern.
  • wie Sie Zeitfresser ausschalten, die Sie daran hindern, effizient zu sein.
  • wie Sie Ihr Ablagesystem so organisieren, dass Sie keine Zeit mehr mit Suchen vergeuden.
  • wie Sie Ihre Prioritäten klar setzen und immer das Wichtigste zuerst erledigen.
  • wie Sie Ihre Ziele richtig festlegen und sicher erreichen.
  • wie Sie Stress vermeiden und nie wieder Termine verpassen.
  • wie Sie sich jeden Tag für neue Spitzenleistungen motivieren.
Finden Sie hier heraus, wie einfach
effizientes Selbstmanagement für Job & Office sein kann


 

Beitrag 1:
Geschichten statt Fakten: Im Verein jubilieren

Diesen Beitrag
  • drucken
  • weiterempfehlen

  • Mehr über:
    Der neue Redenberater
    Beim Jubiläum, vor allem wenn es ein hohes ist, wird immer auch die Vereinsgeschichte angesprochen. Und meist, wenn man solche Vereinsdatensammlungen miterlebt, überkommt einen das Gähnen. Auf diese Weise langweilen viele Redner. Dabei liefert gerade eine Entwicklungsgeschichte viele Möglichkeiten zum Erzählen.

    Der neue Reden-Berater-Tipp: Die Grundregel lautet: Erzählen Sie Geschichten, statt nur Fakten aufzuzählen

    Die kann jeder nachlesen. Zeigen Sie, worüber Sie sich gefreut haben, was Sie betroffen gemacht hat, wann Sie traurig waren. Erst dann können Ihre Zuhörer mitfühlen und miterleben.

    Ein Vereinsjubiläum ist auch Öffentlichkeitsarbeit

    Ein anderes Thema Ihrer Rede können die Veranstaltungen rund um das Jubiläum sein. Vielleicht gibt es Festspiele, Wettkämpfe oder ein Gewinnspiel. Auf jeden Fall sollten Sie immer daran denken, dass Ihr Vereinsjubiläum eine Art Werbekampagne ist – eine Form von Öffentlichkeitsarbeit mit dem Ziel, den Verein bekannter zu machen.



     

    Beitrag 2:
    Wenn es schnell gehen soll: Nutzen Sie die Voreinstellung von PowerPoint 2007

    Diesen Beitrag
  • drucken
  • weiterempfehlen

  • Mehr über:
    PowerPoint aktuell
    • KLICKEN Sie auf DIAGRAMM EINFÜGEN und wählen Sie in der Kategorie TORTE den Typ 3D-KREIS. PowerPoint erstellt daraufhin zunächst ein Standard-3D-Tortendiagramm, das keine geglätteten Kanten oder Schatten hat.

    • ÖFFNEN Sie in der Registerkarte ENTWURF > DIAGRAMMTOOLS die DIAGRAMMFORMATVORLAGEN und weisen Sie Ihrem Diagramm die FORMATVORLAGE 26 zu, die genau diese Voreinstellungen enthält – fertig ist das 3D-Tortendiagramm mit geglätteter Kante und weichem Schatten.

    PowerPoint aktuell-Tipp: Wenn Sie Ihr Diagramm bereits in 2D erstellt haben, können Sie es nachträglich in ein 3D-Torten-Diagramm ändern, indem Sie in der Registerkarte ENTWURF > DIAGRAMMTOOLS links in der Gruppe TYP auf DIAGRAMMTYP ÄNDERN klicken.

    So können Sie die Voreinstellungen optimieren

    Zwar können Sie Diagramme nicht ganz so flexibel anpassen wie Zeichnungsobjekte – eine schönere Rundung der Kanten ist aber mit wenigen Mausklicks erledigt.
    • Klicken Sie auf das Diagramm, sodass alle Datenpunkte markiert sind.

    • Rufen Sie in der Registerkarte FORMAT > DIAGRAMMTOOLS per Klick auf den Pfeil der Gruppe FORMENARTEN das Dialogfeld FORM FORMATIEREN auf.

    • Wechseln Sie in die Kategorie 3D-FORMAT und erhöhen Sie unter ABSCHRÄGUNG OBEN die Werte für BREITE und HÖHE, bis die Kante Ihren Vorstellungen entspricht.

     
    Viel Erfolg bei Ihren nächsten Reden und Präsentationen.

    Übersicht aller Beiträge