23. Oktober 2017
 
Sie befinden sich hier: Startseite Newsletter-Archiv Archiv-Inhalt

Archiv-Ausgabe 15. April 2009

Unsere Themen heute:
Reden Sie so, dass Sie nicht „zurückrudern“ müssen

Sehr geehrte Leserin,
sehr geehrter Leser,


wer öffentlich verantwortlich redet, sollte nicht zurückrudern. Aber immer wieder hört man dies: „Das war nicht so gemeint“, „Ich bin missverstanden worden“ oder „Man hat mir Sachen unterstellt, die ich nie gesagt habe.“

Nicht nur Politiker rudern zurück. Auch Konzernchefs, Bankmanager, kleine und große Sternchen des Showbusiness oder auch Presseleute müssen häufig ihre Worte korrigieren.

Wer vollmundig positive Zahlen in die Welt setzt, gigantische Gewinne verspricht, großspurig kommende Erfolge ankündigt oder im Wahlkampfzeiten ordentlich auf den Putz haut, wird oft von der Wirklichkeit eingeholt.

Es ist nichts dagegen einzuwenden, wenn Menschen sich große Ziele setzen oder von positiven Erwartungen sprechen. Aber wir sollten in unserer Worten bescheiden auftreten, denn großspurige Worte müssen später kleinlaut zurückgenommen werden. Also reden wir lieber gleich eine Nummer kleiner.

Es grüßt Sie herzlich von Redner zu Redner

Ihr Team von Reden und präsentieren aktuell

PS: Kennen Sie schon www.small-talk-themen.de? Diese Webseite versorgt Sie kostenlos mit frischen Themen, die Sie als Aufhänger für Ihren Smalltalk nutzen können. Damit sind Sie nie mehr um ein Gesprächsthema verlegen. Melden Sie sich gleich zum kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

 
Anzeige
Effizientes Selbstmanagement für Job & Office kann so einfach sein!

Möchten Sie Ihre Unterlagen, Ihre Arbeit, Ihr Büro, Ihre Zeit, Ihr Privatleben und sich selbst endlich richtig organisieren?

Dann haben wir eine gute Nachricht für Sie. Denn das neue Praxishandbuch Einfach organisiert! hat garantiert die passende Lösung zu allen relevanten Fragen der Büro-Organisation, des Zeit-Managements und des Selbst-Managements. Erfahren Sie beispielsweise,
  • wie Sie das Papier-Chaos ab sofort spielend meistern.
  • wie Sie Zeitfresser ausschalten, die Sie daran hindern, effizient zu sein.
  • wie Sie Ihr Ablagesystem so organisieren, dass Sie keine Zeit mehr mit Suchen vergeuden.
  • wie Sie Ihre Prioritäten klar setzen und immer das Wichtigste zuerst erledigen.
  • wie Sie Ihre Ziele richtig festlegen und sicher erreichen.
  • wie Sie Stress vermeiden und nie wieder Termine verpassen.
  • wie Sie sich jeden Tag für neue Spitzenleistungen motivieren.
Finden Sie hier heraus, wie einfach
effizientes Selbstmanagement für Job & Office sein kann



 

Beitrag 1:
Durch Schweigen überzeugen

Diesen Beitrag
  • drucken
  • weiterempfehlen

  • Mehr über:
    Der Redenberater
    In unserem angeborenen Sozialverhalten werden Rangordnungen oft nur durch Blickkontakt geregelt. Wer einem Blick länger standhält, hat „gewonnen“.

    Der neue Reden-Berater rät: Setzen Sie diesen sozialen Mechanismus ein, und Sie strahlen auf andere eine Souveränität aus, die Sie selbst überraschen wird.
    • Üben Sie vor dem Spiegel, Ihre Worte mit sparsamen Gesten zu unterstreichen.

    • Stellen Sie sich dabei vor, wie Sie nach einem Statement einfach nur dastehen.

    • Stellen Sie sich nun vor, wie die Blicke Ihres Gegenübers auf Ihnen ruhen.

    • Entspannen Sie dabei Ihre Schultern und Ihr Gesicht. Atmen Sie ruhig und tief über das Zwerchfell.
    Sich in den Sekunden des Anschweigens zu entspannen ist sehr schwierig. Wenn Sie unwillkürlich Ihre Gesichtsmuskeln anspannen, tun Sie es mit einem feinen Lächeln. So können Sie Ihre Anspannung kanalisieren. Auf Ihr Gegenüber wirken Sie immer noch souverän. Die freundliche Mimik des Lächelns wird Ihnen darüber hinaus weitere, leicht verdiente Pluspunkte verschaffen.

    Charismatische Personen machen oft kleine Pausen, in denen sie nur dastehen und sich den Blicken des Gegenübers aussetzen. Solche „Schweigesekunden“ werden in der Regel als peinlich empfunden. Wenn Sie sie dagegen bewusst einsetzen und keine Verlegenheit zeigen, wirken Sie beeindruckend.



     

    Beitrag 2:
    So stellen Sie sich und andere auf Englisch vor

    Diesen Beitrag
  • drucken
  • weiterempfehlen

  • Mehr über:
    simplify organisiert!
    Als allgemeine Regel gilt: Bei der Vorstellung nennen Sie immer zuerst den Namen der wichtigeren Person – unabhängig von Alter und Geschlecht. Beispielsweise gilt der Kunde immer als die wichtigere Person, selbst wenn er 14 Jahre alt ist und Sie ihn Ihrem Chef vorstellen:
    • „Billy, I’d like to introduce you to David Brent, our senior Vice President. Mr Brent, this is Billy Howarth.“

    Innerhalb einer Firma ist der Rang durch die Position der betreffenden Personen festgelegt. Der Ranghöhere wird entsprechend der generellen Regel zuerst genannt:
    • „David, may I introduce you to Lucy Davis, our new receptionist. Lucy, this is David Brent, our Director.“

    simplify organisiert-Tipp: Wie Sie sich selbst vorstellenWenn Sie sich selbst vorstellen, nennen Sie nur Ihren Vor- und Nachnamen – keine Anrede oder Titel wie Mr, Mrs, Miss, Ms oder Dr. In manchen Situationen, beispielsweise bei einer Firmenveranstaltung, ist es sinnvoll, wenn Sie auch Ihre Position anfügen:
    • „Hello, I’m Christine Hoffmann, Frank Kaiser’s new assistant.“

    • „May I introduce myself? I’m Marcel Leonard, the new Sales Manager.“

    • „I don’t think we’ve been introduced. I'm Sandra Wilkinson. I've just joined the R&D department.“

    simplify organisiert-Tipp: Wann Sie Ihr Gegenüber mit dem Vornamen ansprechen können

    In englischsprachigen Ländern ist es üblich, nach der Vorstellung recht schnell zum Gebrauch der Vornamen überzugehen. Wenn Sie sich über den richtigen Zeitpunkt unsicher sind, bleiben Sie einfach beim Nachnamen und überlassen Sie Ihrem Gegenüber den 1. Schritt:
    • „Johanna, may I introduce you to Ben Bradshaw.“

    • „Nice to meet you Mr Bradshaw.“

    • „Please call me Ben.“

    • „Thank you, I’m Johanna.“

    • „I don’t think we’ve met. I’m Silvia Schmidt from Head Office.“

    • „Nice to meet you Ms Schmidt.“

    • „It's Silvia.“

    • „I’m Andy. Andy Simmons. Nice to meet you.“

     
    Viel Erfolg bei Ihren nächsten Reden und Präsentationen.


     
    Viel Erfolg bei Ihren nächsten Reden und Präsentationen.

    Übersicht aller Beiträge