23. Oktober 2017
 
Sie befinden sich hier: Startseite Newsletter-Archiv Archiv-Inhalt

Archiv-Ausgabe 22. Juli 2009

Unsere Themen heute:
Wie Sie sich schnelle Antworten sichern

Sehr geehrte Leserin,
sehr geehrter Leser,


wenn Sie von jemandem sehr schnell eine Antwort brauchen, setzen Sie unter Ihre Frage einfach die entsprechenden Antwortkästchen zum Ankreuzen. In den meisten Fällen genügt ein einfaches ❐ Ja / ❐ Nein.

Aber auch bei komplexeren Antworten kann sich das lohnen. Beispiel:

Sie brauchen von Ihrem Chef (der Dinge gern erst mal ruhen lässt) dringend die Absegnung eines Entwurfs. Notieren Sie unter dem Entwurf:

  ist so okay
  ist okay nach Korrektur (s. o.)
  bitte noch mal Rücksprache



Es grüßt Sie herzlich von Redner zu Redner

Ihr Team von Reden und präsentieren aktuell

PS: Kennen Sie schon www.small-talk-themen.de? Diese Webseite versorgt Sie kostenlos mit frischen Themen, die Sie als Aufhänger für Ihren Smalltalk nutzen können. Damit sind Sie nie mehr um ein Gesprächsthema verlegen. Melden Sie sich gleich zum kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

 
Anzeige
Jetzt zu mehr Ansehen und Sicherheit bei all Ihren privaten und geschäftlichen Anlässen!

Die Zeiten, in denen Etikette nur für Bewerbungs-Testessen oder hochrangige Persönlichkeiten wichtig war, sind vorbei. Während es früher nur eine elitäre Gruppe war, die bei Stil- und Etikette-Fragen Bescheid wusste, ist heute ist die Anzahl derjenigen, die sich auskennen (und damit auch diejenigen, die die Fettnäpfchen der anderen erkennen), dramatisch gestiegen. Erfolg im Beruf ist daher zwangsläufig immer mehr eine Frage des perfekten Auftretens und nicht mehr nur allein auf die fachliche Qualifikation zurückzuführen.

Gewinnen Sie JETZT jederzeit Sympathiepunkte durch perfekte Umgangsformen

 

Beitrag 1:
Motivationsfördernde Anerkennung – das bedeutet mehr, als nur Lob auszusprechen

Diesen Beitrag
  • drucken
  • weiterempfehlen

  • Mehr über:
    Der neue Reden-Berater
    Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, dass Sie sie für wichtig halten, indem Sie sie eng in das aktuelle unternehmerische Geschehen einbinden und an Ihren Entscheidungen und Strategien sowie deren Hintergründen teilhaben lassen.

    Das gilt grundsätzlich für die interne Kommunikation, aber noch mehr für den Außendienst, der ja überwiegend auf Achse und umso weniger in den Informationsfluss im Unternehmen eingebunden ist.

    Der neue Reden-Berater-Tipp: Dazu bedarf es mehr als nur warmer Worte.

    Die Leute wollen konkrete und aktuelle Informationen, sie wollen Klartext hören und auch darüber sprechen, wo vielleicht der Schuh drückt. Auch kommt es bei dieser Gelegenheit darauf an, das Gemeinschaftsgefühl zu fördern.

    Teilen Sie den Erfolg mit Ihren Außendienstlern, machen Sie aber genauso deutlich, dass künftige Erfolge immer das Resultat einer starken gemeinschaftlichen Leistung sein werden.So bauen Sie Ihre motivierende Rede auf
    • Begrüßung und Einleitung

    • Lob für geleistete Arbeit und erreichte Ziele

    • Was wurde seit der letzten Außendiensttagung erreicht?

    • Wo stehen wir heute?

    • Welche Ziele haben wir uns für die Zukunft gesetzt? Wie wollen wir sie erreichen?

    • Wie kann der Außendienst dazu beitragen?

    • Evtl. Würdigung/Ehrung besonders erfolgreicher Außendienstmitarbeiter



     

    Beitrag 2:
    Steter Tropfen höhlt den Stein – auch bei „Aufgabenbergen“

    Diesen Beitrag
  • drucken
  • weiterempfehlen

  • Mehr über:
    simplify organisiert
    Wenn Ihnen eine Aufgabe zu langwierig oder langweilig vorkommt, lassen Sie sich nicht von dem Gedanken lähmen, die Arbeit sei nicht zu bewältigen.

    simplify organisiert-Tipp: Denken Sie in kleinen, machbaren Schritten, die Sie nacheinander tun:
    • Müssen Sie 50 Seiten Statistiken durch arbeiten, dann nehmen Sie sich beispielsweise täglich 10 Seiten vor.

    • Wenn Sie einen längeren Bericht schreiben müssen, beschränken Sie sich auf 4 Absätze täglich.
    • Und wenn Sie einen ganzen Stoß Briefe zu beantworten haben, erledigen Sie jeden Tag 2 davon.

    Sie werden sehen: Bevor es Ihnen richtig bewusst wird, ist die scheinbar nicht zu bewältigende Aufgabe auch schon erledigt.



     
    Viel Erfolg bei Ihren nächsten Reden und Präsentationen.

    Übersicht aller Beiträge